Aktuelles

Hier der Entwurf des vollständigen Protokolls der Jahreshauptversammlung 2018.

 

               Klub DEUTSCH-KURZHAAR Nordwest

                      in Esens/Ostfriesland (Nds.)

________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Protokoll der Jahreshauptversammlung

 

 

Datum:             am Freitag, den 23. März 2018      um 19:30 Uhr      

 

Ort:                  in der Gaststätte Högemann-Krone, Barßeler Str. 94,26169 Friesoythe-                   

Ikenbrügge; Tel. 04491/2246805666  

 

Teilnehmer:     Lt. Anwesenheitsliste, die satzungsgemäß dieser Niederschrift beigefügt ist, nahmen

31 Mitglieder und einige Gäste an der Jahreshauptversammlung teil. Der schriftliche Jahresbericht  des Zuchtwartes lag im Versammlungsraum aus und ist ebenfalls Bestandteil dieser Niederschrift.

 

 

 

TOP 1: Begrüßung, Eröffnung der Versammlung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung sowie Beschlussfähigkeit

 

Der 1. Vorsitzende, Günter Wienöbst, begrüßte die Teilnehmer/innen und stellte die satzungsgemäße Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018 und damit die Beschlussfähigkeit fest.

 

Besonders willkommen geheißen wurde der Ehrenvorsitzende, weitere anwesende Ehrenmitglieder

 

Es wurde dann gefragt, ob es gegen die mit der Einladung vorgeschlagene Tagesordnung Einwände bzw. Änderungsvorschläge gäbe. Dieses war nicht der Fall.

 

 

TOP 2: Ehrung verstorbener Mitglieder

 

Zu Ehren des Klubmitglieder Gerhard Preuth, Gerhard Theilmann, Karl Warenski erhoben sich die Versammlungsteilnehmer/innen und gedachten der Verstorbenen.

 

 

TOP 3: Genehmigung der Niederschrift der Jahreshauptversammlung 2016

 

Roland Tetzlaff verlas das Schwerpunkt-Protokoll der Jahreshauptversammlung in Hesel vom
24. März 2017.

Es gab keine Einwände, so dass das Protokoll einstimmig angenommen wurde.

 

 

 

TOP 4: Bericht des Vorstandes; Bericht über die HV des DK-Verbandes und JGHV

 

Wie immer stellte der 1. Vorsitzende an den Anfang seines Berichtes die neuesten Informationen aus den Verbandssitzungen des JGHV und DK-Verbandes.

àaus dem JGHV erwähne er die Ergebnisse der Neuwahlen im JGHV. Neuer 1. Vorsitzender ist Karl Walch; Vizepräsident Friedhelm Röttgen; Obmann fürs Prüfungswesen Josef Westermann.

Die Beiträge wurden von 2,30€ auf 3,30€ erhöht. Ruhende Richtereigenschaften welche länger wie 3 Jahre andauern sind in Zukunft kein Problem, durch Besuch von Richterschulungen ist eine Aufhebung möglich. Bei Richteranwärtern soll der Anwärter ausweis am Prüfungstag vom Obmann unterschrieben werden.

 

àDann aus der HV des DK-Verbandes mit folgenden Schwerpunkten:

Beim DK Verband konnte das Logo des Kurzhaarkopfes von Bernd Becker erworben werden. Es wurde feierlich von ihm überreicht. Für alle Rechnungen an den DK verband auf die Kontoverbindung achten da hier im Laufe des Jahres eine neue Bankverbindung kommt.

Prüfungsordnung beim Derby und Solms bleiben unverändert bestehen. Eine Änderung der PO. Kleemann und IKP wurde beschlossen. Die VBR-E kann das Ergebnis der Solms nicht verbessern. Diese Änderung soll erreichen dass weniger Hunde an diesen Prüfungen teilnehmen  können. Für die IKP in Polen wird ein neuer Veranstaltungsort gesucht. Polen fällt wegen neuen Jagdgesetzes aus.

 

 

 

Als nächstes berichtete  Günter Wienöbst aus den eigenen Vereinsgeschehen.

>als erstes, wie jedes Jahr, die Mitgliederbewegung

>als nächstes berichtete er über die Erweiterung des Vorstandes. Als neue Beisitzer konnten Gernold Lengert und Andreas Stolle  für diese Position gewonnen werden. Insgesamt hatte sich dieser Vorstand dreimal im letzten Jahr zum Austausch getroffen.

Zwei EDV Anlagen wurden angeschafft um für Kassierer und Schriftführung entsprechende Bedingungen zu schaffen. Diese werden in Zukunft auf Prüfungen eingesetzt um die Ergebnisse sofort digital zu erfassen.

 

Dann berichtete er über die Prüfungsergebnisse des Klub DK-Nordwest im Jahr 2018:

>drei Derbys mit 14 Hunde gemeldet und 14 erschienen;

13 Hunde haben das Derby im ersten Preis bestanden. Ein Hund konnte die Prüfung nicht bestehen. Die Hündin Clea vom Röbkenberg mit dem Führer Achim Fischer wurde Suchensieger mit einem 4h in der Suche.

>auf unsere Verbandsschweißprüfung haben 2 Hunde im 3 Preis Bestanden. Suchensieger wurde Venna vom Upstallsbom mit Holger Hinrichs

>auf unserer Zuchtschau am 10.6.2017 in Ikenbrügge waren 23 Hunde gemeldet und 23 Hunde erschienen.

Die Formwertrichter Wolfgang Wischmeyer, Dennis Kramer und Harald Beyer haben die vorgestellten Hunde mit 4xvorzüglich, 18xsehr gut und 1xgut bewertet.

Bei den Hündinnen mit v1 wurde Gerke von Neuenbunnen, mit v2 Gora von Neuenbunnen und v3 Cara vom Röbkenberg, bei den Rüden Nougat von Neuarenberg mit v1 beurteilt.

>Im September und Oktober haben wir insgesamt drei Solms bzw. AZP durchgeführt.

Hierbei wurden 12 Hunde geprüft. Bei der AZP waren zwei Hunde geprüft im 1. Preis. Die Solms bestanden acht Hunde im 1. Preis und zwei im 2. Preis. Als bester Hund wurde hier Gero von Bockhöft mit 2mal 4h geführt von Helmut Lammers.

>Als Meisterprüfung kamen  dann unsere zwei angesetzten VGP´n.

Nur der zweite Termin am 27-28.10.17 wurde wahrgenommen. Hier waren 7 Hunde am Start. Sechs Hunde konnten die Prüfung erfolgreich ablegen. Es wurde 4-mal der erste Preis und 2-mal der zweite Preis vergeben. Suchensieger Gero von Bockhöft mit Führer Helmut Lammers(VGP Pokal).

Im Anschluss der VGP hatten wir noch die Bringtreue. Es waren 10 Hunde am Start wovon acht Hunde diese Prüfung bestanden.

Auf der IKP in Ungarn war unser Klub nicht vertreten.

 

 

 

Zum Schluss seines Berichtes sagte der 1. Vorsitzende im Namen des gesamten Vorstandes „ein herzliches Dankeschön“ an die Hundeführer, an die Richter, an die Revierführer und nicht  zuletzt an die Vorstandskollegen.

 

 

 

 

TOP 5: Bericht des Zuchtwartes

 

Der Zuchtwart Dr. Ludger Schröder stellte seinen Zuchtbericht für das Jahr 2017 vor und erläuterte:

Bundesweit hatten wir im Zuchtjahr 2017 178 Würfe mit 1275 Welpen, mit 8 Würfen und 45 Welpen belegt unser Klub Platz 8. Platz 1 belegt der Nordamerikanische Klub mit 21 Würfen und 137 Welpen Die Nachfrage nach DK-Welpen im gesamten Zuchtjahr übertraf das Angebot.

Weitere Details zum Zuchtjahr 2017 konnten dem ausliegenden Bericht entnommen werden.

Er bedankte sich bei allen Züchtern für Ihre hervorragende Zuchtarbeit, bei seinen Stellvertretern Heio Frerichs und Conny Borgerding und dem gesamten Vorstand für die gute Zusammenarbeit.

 

TOP 6: Bericht des Schatzmeisters

 

Der Schatzmeister Stefan Boden trug seinen Kassenbericht vor. Das Vereinsvermögen per

31.12.2017 belief sich auf  ??????? €.

Der Vorsitzende bedankte sich beim Schatzmeister und betonte, dass Stephan Boden seine ehrenamtliche Tätigkeit sehr gewissenhaft ausführt und an jeder Prüfung persönlich anwesend sei.

 

 

TOP 7: Bericht der Kassenprüfer

 

Andreas Höffmann und Andreas Stolle hatten die Kasse geprüft und keinerlei Mängel festgestellt. Die Kasse sei gut geführt und alle Belege vorhanden gewesen.

 

 

TOP 8: Entlastung des Vorstandes

 

Andras Stolle, der vorher (unter Top 7) den Kassenbericht gegeben hatte, beantragte die Entlastung des gesamten Vorstandes.

Die Versammlung erteilte dem Vorstand einstimmig Entlastung.

 

 

TOP 9: Wahl des Schriftführers und eines Kassenprüfers

Nun wurde eine neue Schriftführerin gewählt, dieses Amt war jahrelang vakant. Das Mitglied Christiane Bley hatte sich hierfür bereit erklärt und wurde einstimmig gewählt. Somit ist jetzt der gesamte Vorstand wieder komplett. Ebenso wurde turnusmäßig ein Kassenprüfer gewählt. Für den ausscheidenden Kassenprüfer Andreas Stolle wurde Bernhard Dirkes vorgeschlagen und einstimmig gewählt.  

 

 

 

TOP 10: Ehrung verdienter Mitglieder

 

Nun stellte der 1.Vorsitzende den Antrag den ausgeschiedenen Vorsitzenden Rolf Tappe zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Rolf Tappe hatte ca. 30 Jahre Vorstandsarbeit geleistet und ihm gebühre jetzt diese Ehre. Dem Antrag wurde stattgegeben und es erfolgte die Ehrung.

Danach erfolgten auch noch die Ehrungen für 15 und 30 jährige Mitgliedschaft.

Folgende Vereinsmitglieder (soweit als Teilnehmer anwesend) wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt:

 

15-jährige Mitgliedschaft und die Treuenadel in Bronze

à Aumüller Jürgen                         (05.04.2003)     

àLemmermöhle Maria        (05.04.2003)       

àMeyer Gerrit                    (09.09.2003)     

àPetros John                    (01.01.2003)     

àRühländer Theo               (15.07.2003)     

 

 

30-jährige Mitgliedschaft und die Treuenadel in Silber

.     à Aumüller Arnold                (06.04.1988)                  

 

 

 

TOP 11:  Jahresprogramm 2018

 

Das Jahresprogramm wurde mit dem Einladungsschreiben zur Hauptversammlung verschickt. Es gab keine Einwände zu den geplanten Terminen.

 

Günter Wienöbst  wies dann noch auf folgendes hin:

1. Die Nennungen für die Verbandsschweißprüfung im Mai bitte rechtzeitig hergeben, es sind für diese

Prüfung immer besonders viele Vorbereitungen zu treffen.

2. Für die Zuchtschau am 09. Juni 2018 bei der Gaststätte Högemann in Ikenbrügge haben die  

Formwertrichter Wolfgang Wischmeyer, Harald Beyer und Dennis Kramer zugesagt

3.  Die diesjährige Kleemann Zuchtausleseprüfung findet am 11-14.10.18 in

Viöl/ Schleswig Holstein statt

> Jetzt gab er noch Hinweise für unsere diesjährige Zuchtschau und für die

                  Dr. Kleemann- Ausleseprüfung.  Die Nennungen sind über den Klubvorsitzenden an den                                 Obmann für das Prüfungs- Wesen, Herrn Andreas Thomschke, per Post zu richten, und zwar bis 1. Juli 2018.

Das bedeutet, dass die Nennungen beim 1. Vorsitz.  am 15. Juni 2018 sein sollten.

>Hierbei sollte gleichzeitig ein gutes Foto des Hundes mit gegeben werden

>alles weiteren Details können sie aus dem DK-Blatt bzw. aus dem Internet

entnehmen; dabei denken sie an die rechtzeitige Nenngeld-Überweisung

 

 

 

TOP 12: Anträge, Verschiedenes und Schlußwort

 

Nun wurde ein eingereichter Antrag von dem Mitglied Christian Bley erläutert, worin es um die Erhöhung der Nenngebühren um 10 € für alle Prüfungen und ebenfalls um die Erhöhung der Entschädigung für Richtertätigkeiten ging, die dann im Jahre 2019 greifen sollten. Dem Antrag wurde nach einer Diskussion von der Versammlung stattgegeben.

Unser Ehrenvorsitzender Rolf Tappe machte noch den Einwand noch mehr junge Leute für die Richtertätigkeit zu gewinnen.

Weitere Anträge und Einwände gab es aus der Versammlung nicht und der 1. Vorsitzende Günter Wienöbst schloß die Versammlung und wünschte allen eine gute Heimfahrt.

 

 

Bösel, den 11. August 2018

 

 

_____________________                                 

Wienöbst                                                   

1. Vorsitzender                                                               

 

 

 

 

Liebe Kurzhaarfreunde,

Ab dem 25.05.2018 gelten die Vorschriften nach der neuen Datenschutz-Grundverordnung

(DS-GVO) und das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Hiervon sind auch alle Verbände,Vereine und Klubs betroffen, alle Vorstandsmitglieder sind für ihren eigenen Verein oder Klub verantwortlich und haften für diesen.

Hier ist zunächst klarzustellen, dass es Sondervorschriften für Vereine nicht gibt. Doch es werden die Daten der Vereine nicht zu wirtschaftlichen Zwecken erhoben, ebenfalls beschränken sich diese auf ihre Mitglieder und einige Nichtmitglieder, die sich zu den Verbandsprüfungen melden.

Weil hier aber personenbezogene Daten zur Verarbeitung benötigt werden, muss auf die Weiterverwendung besonders geachtet werden.

Für Prüfungen nach den Ordnungen des JGHV und des DK-Verbandes erklärt der Teilnehmer durch die Nennung, in der auf das neue Gesetz hingewiesen wird, mit seiner Unterschrift das er mit der weiteren Bearbeitung und der dort geforderten Daten einverstanden ist.

Des weiteren sind sämtliche Beiträge der Homepage mit besonderer Sorgfalt zu prüfen, bevor sie veröffentlicht werden.

Hierdurch wird es in der Homepage sicherlich zu Verzögerungen und Einschränkungen kommen. Bei Nichtbeachtung der Vorschriften droht eine hohe Bestrafung, die dann sicherlich demnächst durch Gerichtsverfahren geklärt werden müssen.

Aus diesen Gründen, da hier noch etliche Dinge abzusprechen und zu regeln sind, werden wir zunächst genau überlegen müssen, welche Berichte und Ergebnisse wir noch in unserer Homepage veröffentlichen dürfen.

Darum liebe Kurzhaarfreunde bitten wir Sie um Verständnis, wenn es bei Veröffentlichungen in der Homepage zu Verzögerungen kommen wird .

Unser Bestreben wird es aber weiterhin sein, Sie so umfangreich wie möglich zu informieren.

 

Der Vorstand